DIY Papercut: geometrische Papierdeckchen

Das Papierdeckchen habe ich frei Schnauze aus Tonpapier ausgeschnitten. Die Unregelmäßigkeiten, die dadurch entstanden sind, finde ich sehr spannend, und ich kann mir das Papierdeckchen lange anschauen, ohne dass es mich langweilt.  papercut-papierdecke-paperdesc-17

Da man sich an kein Muster und keine Vorgabe halten muss, ist das Ausschneiden des Papiers ganz einfach. Das Aufwändige ist die Zeit, die man dafür investiert: Man sitzt an einem Deckchen mehrere Stunden.geometrisches-papierdeckchen-paperdesc-17

////////////////////////////////////////
D A U E R
ca. 4 Stunden

/////////////////////////////////////////
M A T E R I A L

– Papier (120-220 g)
– Cutter mit einer scharfen Klinge
– Schneideunterlage
– Schüssel als Schablone
– Bleistift

diy-tutorial-papercut-paperdesc-17

/////////////////////////////////////////
A N L E I T U N G

1. Ziehe mit Hilfe der Schüssel einen Kreis auf dem Papier. Dieser Kreis dient als Orientierung für die Umrandung des Deckchens. Er ist nicht bindend. An manchen Stellen habe ich darüber hinaus geschnitten.diy-geometrische-papierdecke-paperdesc-17

2. Schneide mit dem Cutter Dreiecke und Vierecke in das Papier. Achte darauf, dabei die Papierstränge zwischen den geometrischen Formen nicht zu durchtrennen. Beginne in der Mitte und arbeite dich dann zum Rand vor. Es lohnt sich, ein neues, scharfes Cutter-Messer zu benutzen! Ich habe einfach drauf los geschnitten, ohne die Formen vorzuzeichnen. Das hat für mich gut funktioniert. Wer es akkurater möchte, zeichnet sich die Formen vor.diy-papier-geometrisch-paperdesc-17 diy-papercut-tischdecke-paperdesc-17

Fertig.
diy-papierdeckchen-paperdesc-17

/////////////////////////////////////////
Ich habe das Deckchen nicht lackiert. Wenn das gewünscht ist, würde ich Sprühlack empfehlen.diy-papierdecke-detail-paperdesc-17

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.